Übungssoftware

Übungssoftware Powertraining Noten lernen

mehr Informationen ...

eBook Harmonielehre

eBook Harmonielehre

mehr Informationen ...

eBook Rhythmik

eBook Rhythmik

mehr Informationen ...

Die Akkordsymbole

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Um Akkorde schnell aufzuschreiben bedient man sich der Akkordsymbole.

Der Grundton des Akkords wird immer als Großbuchstabe geschrieben. Steht der Buchstabe allein, so ist der zugehörige Dur-Dreiklang gemeint. Will man den Moll-Dreiklang schreiben, so setzt man hinter den Akkordbuchstaben ein "kleines m". z. B. Cm bedeutet C-Moll-Dreiklang. Für den übermäßigen Dreiklang wird ein "plus" an den Akkordbuchstaben angehängt und für den verminderten Dreiklang eine kleine "Null".

In der Literatur wirst Du verschiedene Schreibweisen finden. Gerne genommen wird das "minus" für den Moll-Dreiklang.

Oft verwendet werden auch die internationalen Bezeichnungen, maj (major = Dur), min (minor = Moll), aug (augmented = übermäßig) und dim (diminished = vermindert).

Du solltest Dir die verschiedenen Akkordbezeichnungen gut einprägen, da Sie alle in der Literatur vorkommen, teilweise auch gemischt.

Zu beachten wäre auch, daß bei Verwendung der internationalen Abkürzungen statt dem Tonnamen H ein B geschrieben wird. Also Vorsicht, Verwechlungsgefahr!

Eine Übersicht:

Verschiedene Akkordsymbole für Dreiklänge

Zu guter Letzt noch einige Beispiele für Akkorde:

Beispiele für Akkordsymbole von Dreiklängen

Beispiele für Akkordsymbole von Dreiklängen

Diese Beispiele sollten Dir genügen um die Übungen lösen zu können. Nur tapfer weiter so, es hört noch nicht auf...

Drucken E-Mail

Wer ist online?

Aktuell sind 293 Gäste und keine Mitglieder online

Neue Glossareinträge

Besuchermeinungen

Alles ist auch für einen Anfänger wie mich sehr gut und verständlich erklärt. Danke.

Weiter so! Mit gleichem Humor.

Großartige Einführung in die Musiktheorie, vielen Dank dafür und bitte weiter so!

Hätte ich diese Seite doch schon während des Studiums gehabt (zum üben...)

Als ich diese Seite entdeckt habe musste ich feststellen, dass ich nie wirklich tiefer mir der Harmonielehre beschäftigt war und dass mich die Übungen hier richtig nach vorn bringen - besonders wenn es um freies Spielen und Interpretationen geht. Die Erklärungen sind leicht verständlich.

Diese Seite ist mir eine große Hilfe.

Einer meiner Workshop-Teilnehmer hat mich auf diese Site aufmerksam gemacht. Ich finde sie sehr gut und werde sie gerne unterstützend in meine Workshops einbauen.

Diese Seite ist ein absoluter Glücksgriff für mich. Ich steige gerade erst wieder in die Musik ein - nach rund 10 Jahren Pause - und versuche es erstmal ohne Unterricht.  Vielen Dank für diese Seite.

Super für Schulaufgaben (5.Klasse musisch).

Ich empfehle die Seiten weiter an meine Schüler.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen