Übungssoftware

Übungssoftware Powertraining Noten lernen

mehr Informationen ...

eBook Harmonielehre

eBook Harmonielehre

mehr Informationen ...

eBook Rhythmik

eBook Rhythmik

mehr Informationen ...

Tipps zum Üben

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Arbeite in den Übungen mit deiner Stimme. Du solltest die Übungen singen. Aber auch pfeifen oder summen ist erlaubt, falls Du nicht so gerne singst. Ich kann's auch nicht (nebenbei bemerkt). Hauptsache, ein klarer Ton ist erkennbar. Achte darauf, dass Du die Töne möglichst ohne Vibrato singst.

Spiele nun einen beliebigen Ton auf deinem Instrument. Versuche den Ton nachzusingen. Triffst Du ihn nicht, dann suche ihn solange, bis Du exakt den gleichen Ton singst. Wiederhole das so oft mit verschiedenen Tönen, bis Du auf Anhieb den gespielten Ton nachsingen kannst. Versuche immer, dir den Ton vorher vorzustellen, bevor Du ihn singst. Natürlich kannst Du das auch mit den Übungen auf der nächsten Seite versuchen.

Nun übst Du Intervalle.

  • Spiele den Grundton und singe ihn nach.
  • Dann spielst Du den zweiten Ton des Intervalls und singst ihn ebenfalls nach.

Mach das mit dem selben Intervall ein paar mal hintereinander. Wenn Du sicher bist, dann spiele den Grundton nur kurz an, singe ihn nach, singe das Intervall und erst dann spielst Du das Intervall am Instrument und kontrollierst deine Intonation. Gegebenenfalls korrigierst Du deinen gesungenen Ton.

Übe das mit allen Intervallen, aufwärts und abwärts, von verschiedenen Tönen aus. Auf den Kursseiten findest Du Player mit denen Du zufällig generierte Intervalle abspielen kannst.

Sei nicht frustriert, wenn Dir das nicht sofort gelingt. Diese Übungen müssen über Monate hinweg regelmäßig geübt werden. Dann stellt sich auch ganz sicher der Erfolg ein :-)

Drucken E-Mail

Die passenden Übungen im Powertraining Noten lernen

  • Noten hören
    Eine vorgespielte Note muss auf der Klaviertastatur gefunden werden. Zur Auswahl stehen weiße Tasten (Noten ohne Vorzeichen) oder alle Tasten, sowie die Anzahl der Versuche.

  • Tonhöhen vergleichen
    Von zwei bis vier vorgespielten Noten muss die höchste bzw. tiefste Note erkannt werden. Zur Auswahl stehen der Tonabstand der beiden Noten, klein/mittel/groß, sowie die Anzahl der vorgespielten Noten, 2/3/4.

 

Powertraining Noten lernen mit den Übungen Noten hören und Tonhöhen vergleichen

mehr Informationen ...

Wer ist online?

Aktuell sind 141920 Gäste und keine Mitglieder online

Neue Glossareinträge

Besuchermeinungen

Vielen Dank für die ganze Arbeit! Habe jetzt mit meinen 23 Jahren zum ersten mal nicht nach der ersten Seite die Lust verloren (dank der guten Struktur und deutlichen Erklärung). Weiter so!

Diese Seite ist wirklich toll! Hilft mir sehr für die Vorbereitung auf die Uniaufnahmeprüfung. Dankeschön!!

Eine sehr gute Seite, hat mir schon extrem viel geholfen!!! Toll gemacht!

Habe mir gerade ihre beiden ebooks Harmonielehre und Rhythmik gekauft. Wirklich sehr gut, um wieder in die Materie rein zukommen. Bitte weiter so!

Das ist die beste Seite im Internet zum Thema Harmonielehre. Dass Lösungen zur direkten Selbstkontrolle mit angeboten werden ist sensationell!

Großartige Einführung in die Musiktheorie, vielen Dank dafür und bitte weiter so!

Deine Seite wird immer besser, danke für die Gehörbildung. Die wird immer wichtiger. Bitte mach weiter so.

Als ich diese Seite entdeckt habe musste ich feststellen, dass ich nie wirklich tiefer mir der Harmonielehre beschäftigt war und dass mich die Übungen hier richtig nach vorn bringen - besonders wenn es um freies Spielen und Interpretationen geht. Die Erklärungen sind leicht verständlich.

Ich finde deine Website super! Meine jahrelange Angst vor Harmonielehre schwindet dahin... Ganz besonders wichtig sind die Übungen für mich. Und ich mache sie alle!

Eine super Seite! Alles sehr gut verständlich und die Texte dazu sind auch sehr erbaulich. Mir hat es auf jeden Fall geholfen und ich bin echt begeistert! Weiter so!