Übungssoftware

Übungssoftware Powertraining Noten lernen

mehr Informationen ...

eBook Harmonielehre

eBook Harmonielehre

mehr Informationen ...

eBook Rhythmik

eBook Rhythmik

mehr Informationen ...

Der Tritonus

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Betrachten wir die Klaviertastatur mit den angegebenen Intervallen noch mal genauer.

Reine, kleine und große Intervalle auf der Klaviertastatur

Eine Taste ist nicht durch ein Intervall gekennzeichnet, das Fis oder Ges. Warum nicht? Nun, darunter und darüber liegt jeweils ein reines Intervall, nämlich die reine Quarte C - F und die reine Quinte C - G. Und reine Intervalle können ja nicht klein oder groß werden, wie also das fehlende Intervall beschreiben?

Zählen wir doch mal die Tonschritte ab, von C zu Fis sind es 3 Ganztöne. Zählen wir nach oben weiter, erhalten wir von Fis zu C wiederum drei Ganztöne. Der Ton Fis oder Ges teilt die Oktave genau in der Mitte.

Aufgrund des Abstandes von drei Ganztönen wird diesem Intervall ein eigener Name gegeben, der Tritonus (tri griech. = drei).

Der Tritonus ist ein ganz besonderes Intervall und auch besonders wichtig. Isoliert gehört klingt der Tritonus recht schräg, man kann auch sagen spannungsreich. Und genau das ist es, was die Besonderheit ausmacht. Im Dominant-Sept-Akkord (s. Die Vierklänge) liegt zwischen Terz und Septime ein Tritonus. Dieses spannungsreiche Intervall hört sich in diesem Akkord aber sehr logisch an und begründet die Auflösungstendenz des Dominant-Sept-Akkordes in den Major-7-Akkord.

Zugegeben, das ist jetzt schon ganz schön vorgegriffen. Belassen wir es erstmal dabei, dass Du dir merkst, dass der Tritonus ein wichtiges Intervall ist und im Beispiel C-Dur über die Noten C - Fis oder C - Ges geschrieben wird.

Drucken E-Mail

Wer ist online?

Aktuell sind 220 Gäste und keine Mitglieder online

Neue Glossareinträge

Besuchermeinungen

Hier kann man in alle Ruhe Musik lernen, super ! Ich kann nicht gut Noten lesen und hoffe,dass ich hier, bei dir das richtig lernen kann.Eine sehr grosse Hilfe für Leute, die gerne musizieren.

Vielen Dank für die ganze Arbeit! Habe jetzt mit meinen 23 Jahren zum ersten mal nicht nach der ersten Seite die Lust verloren (dank der guten Struktur und deutlichen Erklärung). Weiter so!

Das ist die beste Seite im Internet zum Thema Harmonielehre. Dass Lösungen zur direkten Selbstkontrolle mit angeboten werden ist sensationell!

Absolut klasse gemacht diese Seite. Perfekt für ein Selbststudium zusammen gestellt, wie ich es mir aneignen möchte.

Alles ist auch für einen Anfänger wie mich sehr gut und verständlich erklärt. Danke.

Ich lerne sehr leicht und viel von diesen Seiten! Danke für all die Arbeit, die Du da hinein gesteckt hast!

Vielen Dank für die locker-unterhaltsamen Seiten. Genau das Richtige, um meinem Sohn den theoretischen Unterbau der Musik nahe zu bringen und den mageren Schulmusikunterricht zu unterstützen. Viele Grüße und danke für die vorzügliche Page!!!

Einer meiner Workshop-Teilnehmer hat mich auf diese Site aufmerksam gemacht. Ich finde sie sehr gut und werde sie gerne unterstützend in meine Workshops einbauen.

Für Anfänger sehr übersichtlich und leicht zu lesen.

Inhaltlich Top!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.